einszueins architektur

einszueins architektur ZT GMBH

Krakauer Straße 19/2
1020 Wien


Bayer und Zilker Architektur ZT OG

Krakauer Straße 19/2
1020 Wien


office [at] einszueins.at
Tel +43 (0)1 961 93 51

Sie wollen sich bewerben?

Impressum

einszueins architektur

einszueins architektur ZT GMBH
Krakauer Straße 19/2, 1020 Wien

Firmenbuchnummer : FN 487683g
Firmenbuchgericht :
Handelsgericht Wien
UID: ATU 732 72 825


Bayer und Zilker Architektur ZT OG
Krakauer Straße 19/2, 1020 Wien

Firmenbuchnummer : FN 282613h
Firmenbuchgericht :
Handelsgericht Wien
UID-NR : ATU 629 45 111


Die Inhalte auf www.einszueins.at werden zur Ansicht im Internet zur Verfügung gestellt und können für den persönlichen und privaten Gebrauch auch downgeloadet und kopiert werden. Wenn Sie beabsichtigen, die Inhalte gewerblich oder in anderer Art zu nutzen, verpflichten Sie sich, das Einverständnis von einzueins architektur im Vorhinein einzuholen.

Texte und Bilder auf www.einszueins.at sind geistiges Eigentum von einzueins architektur oder wurden von den jeweiligen Eigentümern zur Verfügung gestellt und sind somit urheberrechtlich geschützt.

einszueins architektur übernimmt trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Konzeption: einszueins architektur

Konzept & Gestaltung : buero bauer
Programmierung : 101

© einszueins architektur 2013-2020

Transform Ternitz

Transformation einer Siedlung

Ziel des Forschungsprojekts ist es, eine ehemalige Arbeiter*innensiedlung in Ternitz wieder zu einem lebendigen und resilienten Siedlungsorganismus zu transformieren: Die so genannte „Dreiersiedlung“ weist aktuell einen hohen Sanierungsbedarf auf, ist von starkem Wohnungsleerstand betroffen und kämpft auch in sozialer Hinsicht mit dem Image einer „Problemsiedlung“.

Dreiersiedlung Ternitz
Dreiersiedlung Ternitz

Interessierte Bewohner* innen und lokale Akteur*innen nehmen in dem Prozess eine aktive Rolle ein. Konzepte zur nachhaltigen Transformation der gesamten Siedlungsstruktur werden partizipativ erarbeitet. Prototypische Maßnahmen durch Demonstrationshäuser und Impulsnutzungen sollen in Zukunft gemeinsam umgesetzt und erprobt werden.

Transform Ternitz

Es werden einerseits bedarfsgerechte Lösungen für die „Dreiersiedlung“ entwickelt: Aus dem Leerstand heraus sollen neue Wohnformen und Nutzungsmischungen entstehen, Freiräume sollen zu neuen sozialen Treffpunkten werden und die alten Einzelöfen einer nachhaltigen Energieversorgung Platz machen. Es werden geeignete Rechts- und Finanzierungsmodelle erarbeitet. Andererseits gehen die Ergebnisse auch über das Einzelprojekt hinaus und können insgesamt für einen innovativen Umgang mit dem historischen Erbe von Arbeiter*innensiedlungen als Vorlage dienen; sowohl in der ehemaligen „Stahlstadt“ Ternitz als auch darüber hinaus.

Dreiersiedlung Ternitz Leerstand
Dreiersiedlung Ternitz Leerstand

FACTBOX

Das Projekt „Transform Ternitz“ wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Smart Cities Demo 2020“ durchgeführt.

Konsortium: Caritas der Erzdiözese Wien – Hilfe in Not, Bereich Stadtteilarbeit (Konsortialführer), Schwarzatal – Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsanlagen GmbH, einszueins architektur ZT GmbH, Carla Lo Landschaftsarchitektur, Schöberl und Pöll GmbH – Bauphysik und Forschung

weiterführende Informationen: transform-ternitz.at